product header image

PAM G2

Making Vinyl Fly

Lieferzeit 2-4 Werktage
Fernbedienbarer Phono-Vorverstärker für zwei Plattenspieler bzw. Tonarme mit variablem Eingangswiderstand sowie variabler Kapazität und Verstärkung
So niedrig wie 4.990,00 €
PAM G2 ist verfügbar zum Kauf in Stufen von 1

PAM G2 Basisgerät 1
Der PAM G2 ist mit einem Phonoeingang ausgestattet und damit für alle Anwender geeignet, die einen Plattenspieler bzw. Tonarm betreiben wollen. Verstärkung, Eingangswiderstand sowie Kapazität werden an der Geräterückseite mit drei Drehschaltern manuell eingestellt. Es ist möglich, den PAM G2 nachträglich mit einem zweiten Eingang nachzurüsten.

PAM G2 Basisgerät 2
Der PAM G2 ist mit zwei Phonoeingängen ausgestattet und damit für alle Anwender geeignet, die zwei Plattenspieler bzw. Tonarme betreiben wollen. Verstärkung, Eingangswiderstand sowie Kapazität werden für jeden Eingang an der Geräterückseite mit sechs Drehschaltern gesondert eingestellt.


Vinyl wie noch nie zuvor

Einer der bemerkenswertesten Phonovorverstärker, der in den letzten Jahren entwickelt wurde. Im neuen PAM G2 haben unsere audiophilen Wissenschaftler ein wegweisendes Schaltungs-, Funktions- und Bedienkonzept verwirklicht, das weltweit einmalig ist. Ein absolut konsequentes High Performance System, das für naturgetreue Schallplattenwiedergabe neue Massstäbe setzt.
Der PAM G2 ist der erste Phono-Vorverstärker überhaupt, an den zwei Plattenspieler bzw. Tonarme gleichzeitig angeschlossen werden können. Das System PAM G2 umfasst ein externes Präzisionsnetzteil für eine hochgenaue und ultrastabile Spannungsversorgung sowie einen Controller, der es erlaubt, sämtliche Funktionen fernzubedienen sowie alle Einstellungen auf einem grossen Display anzuzeigen. Damit ist es erstmals möglich, per Fernbedienung die Eingänge zu wählen und für jeden Eingang getrennt Verstärkung, Eingangswiderstand sowie Kapazität zu bestimmen und während des Betriebs zu verändern. Der neue PAM G2 richtet sich an alle Kenner und Geniesser, die kompromisslos höchste Ansprüche an Klang, Technik, Flexibilität und Bedienbarkeit stellen.
Der neue PAM G2 gibt Schallplatten mit einem frappierenden Informationsreichtum wieder und offenbart selbst kleinste Schattierungen mit voller Emotion. Er zeichnet sich durch überragende Natürlichkeit und Detailtreue aus. Der Tiefton ist ausserordentlich fundamental, tiefreichend und plastisch, der Rhythmus absolut authentisch. Der PAM G2 lässt verblüffende Klangräume entstehen, in denen musikalische Zusammenhänge mit grösster Realitätsnähe filigran abgebildet werden und sich der Zauber analog physisch konservierter Musik frei entfalten kann.
Mit einstellbaren Kapazitäten, Eingangswiderständen und variabler Verstärkung kann der PAM G2 auf alle hochkarätigen Tonabnehmersysteme präzise abgestimmt werden. Zusätzlich können selbst aussergewöhnlichste Anschlusswerte über vergoldete Parallelanschlüsse realisiert werden. Obendrein ist der PAM G2 mit dem externen Präzisionsnetzteil EPS G2, EPX oder mit dem externen Präzisionsnetzteilcontroller EPC aufrüstbar, welche die klangliche Leistung noch einmal signifikant steigern.
Vinyl rules again. Und der PAM G2 holt aus den besten Spielern und Systemen der Welt alles heraus, was ihre Schöpfer eingebaut haben. Mit weitem Abstand zu allen Konkurrenten, sagt die Fachpresse.


Bitte beachten Sie:
Das PAM G2 System kann nur mit dem externen Präzisionsnetzteilcontroller EPC betrieben werden, wenn diese gemeinsam erworben werden. Das PAM G2 System muss hierfür bereits ab Werk mit dem optionalen 40-poligen Eingangstecker ausgestattet sein – dies ist nicht nachträglich möglich!


Ausbau mit dem externen Präzisionsnetzteil EPS G2 oder EPX
Das EPS G2 oder das EPX sind externe Präzisionsspannungsquellen, die speziell für die analoge Kleinsignal­verarbeitung entwickelt sind. Sie stellen überaus präzise und lastunabhängige Versorgungsspannungen bereit und bewirken eine aktive und effektive Entkopplung des PAM G2 von negativen Einflüssen des öffentlichen Stromnetzes.
Die räumliche Separierung bzw. die Auslagerung des Netzteils verhindert darüber hinaus ganz grundsätzlich mögliche Störungen der hochempfindlichen Signalverarbeitung im PAM G2 durch magnetische, elektrische oder mechanische Ausstreuungen des internen Netzteils.
Klanglich bewirken das EPS G2 oder das EPX eine deutlich nachvollziehbare Steigerung von Stabilität und Ruhe sowie von Raumausleuchtung und tonaler Reinheit. Musik wird mit grösserer Selbstverständlichkeit, freierem Ausdruck und nochmals gesteigerter Leuchtkraft wiedergegeben.
Das EPS G2 bzw. das EPX wird über ein 7-poliges Verbindungskabel mit dem PAM G2 verbunden und von diesem an – und ausgeschaltet. Es ist sowohl für Geräte mit einem als auch zwei Eingängen geeignet.


Ausbau mit dem externen Präzisionsnetzteilcontroller EPC

Das EPC ist wie das EPS G2 oder das EPX eine externe Präzisionsspannungsquelle mit den oben beschriebenen Eigenschaften.
Darüber hinaus verfügt das EPC über eine leistungsfähige, fernbedienbare Flash-Mikro­kontrollereinheit, die sämtliche Funktionen des PAM G2 – Ein-/Ausschalten, Eingangswahl, Einstellung von Verstärkung, Eingangswiderstand und Kapazität – bedient. Sämtliche Parameter können im laufenden Betrieb eingestellt werden. Dabei erfolgt die Ansteuerung über rein analoge Signale. Damit ist es gelungen, den PAM G2 vollkommen von dem digitalen Controller zu entkoppeln und digitale Störeinflüsse zu verhindern.
Das EPC verfügt über ein grosses Vakuum-Fluoreszenz-Display mit 2 Zeilen a 16 Zeichen und informiert über sämtliche Betriebszustände und Einstellungen in Klartext.
Das EPC wird über ein 7- und ein 40-poliges Verbindungskabel mit dem PAM G2 verbunden und über die programmierbare Audionet Systemfernbedienung Harmony Ultimate One fernbedient.

Mehr Informationen
Anschlüsse Audionet Audioeingänge: 2 Paar WBT Cinch line, vergoldet, teflonisoliert / 2 Paar WBT Cinch line, vergoldet, teflonisoliert, zur Feinstjustage der Eingangsimpedanz
Audioausgänge: 1 Paar WBT Cinch line, vergoldet, teflonisoliert / 1 Paar XLR symmetrisch, vergoldet
Weitere Anschlüsse: 7-pol Präzisionsschraubbuchse für externes Netzteil / 2 Schraubanschlüsse für Plattenspieler-Erdanbindung, vergoldet / Optional: 40-pol Eingang für EPC-Anschluss (nur bei PAM G2 Systemen, die ab Werk mit dem EPC ausgestattet sind!)
  • Anschluss von bis zu zwei Plattenspielern bzw. Tonarmen
  • Universelle Anpassungen ohne Öffnungen des Gerätes
  • Vollumfänglich fernbedienbar über externen Controller (Präzisionsnetzteil) EPC
  • Aktive 2-stufige RIAA-Entzerrung
  • Keine integrierten Operationsverstärker und Kondensatoren im Signalweg
  • 14 schnelle, rein diskret realisierte MOS-Regler für akkuähnliche Stromversorgung
  • Class A-Ausgangsstufe
  • Vollständige DC-Kopplung, Subsonicfilter mittels aktiver DC-Kopplung
  • Doppel-FET-Eingänge, kein Fehlerstrom
Audiobandbreite: 40 – 30.000 Hz (+/- 0.2 dB) / 18 – 80.000 Hz (+/- 1.0 dB)
Subsonicfilter: Hochpass 4. Ordnung

Positive Feedback, Ausgabe 80

„Du denkst es sind Röhren – Es war so wie mit den anderen Audionet Referenz-Level Geräten, die ich bisher gehört habe – den MAX Monoblöcken (welche nun meine Referenz sind) und dem PRE G2 Preamp. Sie haben alle ein natürliches und neutrales Profil – what you feed in is what you get out – aber es gibt zugleich keine Solid-State-Signatur. Sie haben alle ein natürliches und neutrales Profil – what you feed in is what you get out – aber es gibt zugleich keine Solid-State-Signatur. Diese Maschinen haben eine geschmeidige Texturierung, vielfältige Varitionen der Klangfarben, einen tiefen Klangkörper und eine Wärme wie Röhrengeräte, aber auch die Präzision, Geschwindigkeit und Kraft von Solid-State-Komponenten. Der PAM G2 kommt sogar noch stärker an die Eigenschaften der Tubes. Ich habe lange auf ein solches Gerät gewartet, das alle diese Dinge leisten kann: die Lösung der paradoxen Playback-Anforderungen von Neutralität und Schönheit zugleich. Sie ist da. Der PAM G2 verdient definitiv eine Mitgliedschaft in dieser auserwählten Ausnahme-Gruppe von Solid-State-Komponenten der nächsten Generation.“

Download Testbericht


Positive Feedback, Ausgabe 77

„Audionet war die grösste Entdeckung des Jahres 2014 für mich […] Gehört in die ganz kurze Liste der Weltklasse-Referenzsysteme […] ohne jedes Wenn und Aber.“

Download Testbericht


LP

„Audionets aktueller Phono-Zweiteiler ist ein pralles Paket aus einer praktisch konkurrenzlosen Ausstattung und einem fantastischen Klangbild: tonal perfekt auf der Linie, dynamisch nur durch den Abtaster limitiert und ausnehmend ruhig.“

Download Testbericht


i-fidelity.net

„Die ‚Phonogranate‘ Audionet PAM G2 wird in Verbindung mit der externen Präzisionsnetzquelle EPC klanglich tatsächlich potenter – und in Sachen Bedienkomfort ergibt sich eine gänzlich andere Dimension. Ohne zeitlichen Versatz kann man vom Hörplatz aus unterschiedliche Eingangswiderstände und Kapazitäten miteinander vergleichen und den Verstärkungsfaktor anpassen. Da es sich dabei um feine Differenzen handelt, ist die Zuverlässigkeit beim Finden der gehörrichtigen Einstellung mit dem EPC-PAM-G2-Gespann also maximal gegeben. In der Regel fällt eine Referenz nach einer gewissen Zeit, aber der Audionet PAM G2 bleibt uns in dieser Rolle weiterhin erhalten. In Verbindung mit dem EPC ist diese Auszeichnung vorerst nachhaltig geschützt.“

Download Testbericht


i-fidelity.net

„Bei weiterer Betrachtung des technischen Aufbaus wird einem zudem klar, dass wir es hier mit feinster deutscher Ingenieurskunst zu tun haben. Der PAM G2 ist beste Technik. […] Es bleibt nicht aus, dass der Testalltag zu einem gewissen, meist gleichförmigem Ablauf führt. […] Äusserst selten katapultiert routinierte Redakteure allerdings ein Testgerät aus dem Takt, so wie es der Audionet PAM G2 in vollkommen unerwarteter Weise tat. Der neue Audionet PAM G2 ist eine massive klangliche Überraschung. In allen wichtigen Einzelaspekten des Gesamtklangbilds weiss dieser Phonovorverstärker bereits ohne EPS und EPC vollends zu überzeugen. So ist die Stabilität in der Raumabbildung eindrucksvoll, die Art und Weise der tonalen Auflösung wohl nicht mehr steigerbar und die harmonische Energieverteilung über alle Oktaven hinweg einfach sensationell. Der Audionet PAM G2 nimmt mit grosser Souveränität und Abstand zum Wettbewerb Platz auf dem i-fidelity.net-Referenzthron. Dies ist nicht der erste Titel, den Audionet einheimst, aber wahrscheinlich einer der wichtigsten. Schliesslich ist der Markt für Phonopres nicht besonders gross, und die Performance des PAM G2 liegt weit über dem, was sonst gerne mal als Achtungserfolg bezeichnet wird. Wer den Klang von Schallplatten zu würdigen in der Lage ist, sollte die Phonogranate Audionet PAM G2 kennen!“

Download Testbericht

PAM G2 Basisgerät 1
Der PAM G2 ist mit einem Phonoeingang ausgestattet und damit für alle Anwender geeignet, die einen Plattenspieler bzw. Tonarm betreiben wollen. Verstärkung, Eingangswiderstand sowie Kapazität werden an der Geräterückseite mit drei Drehschaltern manuell eingestellt. Es ist möglich, den PAM G2 nachträglich mit einem zweiten Eingang nachzurüsten.

PAM G2 Basisgerät 2
Der PAM G2 ist mit zwei Phonoeingängen ausgestattet und damit für alle Anwender geeignet, die zwei Plattenspieler bzw. Tonarme betreiben wollen. Verstärkung, Eingangswiderstand sowie Kapazität werden für jeden Eingang an der Geräterückseite mit sechs Drehschaltern gesondert eingestellt.


Vinyl wie noch nie zuvor

Einer der bemerkenswertesten Phonovorverstärker, der in den letzten Jahren entwickelt wurde. Im neuen PAM G2 haben unsere audiophilen Wissenschaftler ein wegweisendes Schaltungs-, Funktions- und Bedienkonzept verwirklicht, das weltweit einmalig ist. Ein absolut konsequentes High Performance System, das für naturgetreue Schallplattenwiedergabe neue Massstäbe setzt.
Der PAM G2 ist der erste Phono-Vorverstärker überhaupt, an den zwei Plattenspieler bzw. Tonarme gleichzeitig angeschlossen werden können. Das System PAM G2 umfasst ein externes Präzisionsnetzteil für eine hochgenaue und ultrastabile Spannungsversorgung sowie einen Controller, der es erlaubt, sämtliche Funktionen fernzubedienen sowie alle Einstellungen auf einem grossen Display anzuzeigen. Damit ist es erstmals möglich, per Fernbedienung die Eingänge zu wählen und für jeden Eingang getrennt Verstärkung, Eingangswiderstand sowie Kapazität zu bestimmen und während des Betriebs zu verändern. Der neue PAM G2 richtet sich an alle Kenner und Geniesser, die kompromisslos höchste Ansprüche an Klang, Technik, Flexibilität und Bedienbarkeit stellen.
Der neue PAM G2 gibt Schallplatten mit einem frappierenden Informationsreichtum wieder und offenbart selbst kleinste Schattierungen mit voller Emotion. Er zeichnet sich durch überragende Natürlichkeit und Detailtreue aus. Der Tiefton ist ausserordentlich fundamental, tiefreichend und plastisch, der Rhythmus absolut authentisch. Der PAM G2 lässt verblüffende Klangräume entstehen, in denen musikalische Zusammenhänge mit grösster Realitätsnähe filigran abgebildet werden und sich der Zauber analog physisch konservierter Musik frei entfalten kann.
Mit einstellbaren Kapazitäten, Eingangswiderständen und variabler Verstärkung kann der PAM G2 auf alle hochkarätigen Tonabnehmersysteme präzise abgestimmt werden. Zusätzlich können selbst aussergewöhnlichste Anschlusswerte über vergoldete Parallelanschlüsse realisiert werden. Obendrein ist der PAM G2 mit dem externen Präzisionsnetzteil EPS G2, EPX oder mit dem externen Präzisionsnetzteilcontroller EPC aufrüstbar, welche die klangliche Leistung noch einmal signifikant steigern.
Vinyl rules again. Und der PAM G2 holt aus den besten Spielern und Systemen der Welt alles heraus, was ihre Schöpfer eingebaut haben. Mit weitem Abstand zu allen Konkurrenten, sagt die Fachpresse.


Bitte beachten Sie:
Das PAM G2 System kann nur mit dem externen Präzisionsnetzteilcontroller EPC betrieben werden, wenn diese gemeinsam erworben werden. Das PAM G2 System muss hierfür bereits ab Werk mit dem optionalen 40-poligen Eingangstecker ausgestattet sein – dies ist nicht nachträglich möglich!


Ausbau mit dem externen Präzisionsnetzteil EPS G2 oder EPX
Das EPS G2 oder das EPX sind externe Präzisionsspannungsquellen, die speziell für die analoge Kleinsignal­verarbeitung entwickelt sind. Sie stellen überaus präzise und lastunabhängige Versorgungsspannungen bereit und bewirken eine aktive und effektive Entkopplung des PAM G2 von negativen Einflüssen des öffentlichen Stromnetzes.
Die räumliche Separierung bzw. die Auslagerung des Netzteils verhindert darüber hinaus ganz grundsätzlich mögliche Störungen der hochempfindlichen Signalverarbeitung im PAM G2 durch magnetische, elektrische oder mechanische Ausstreuungen des internen Netzteils.
Klanglich bewirken das EPS G2 oder das EPX eine deutlich nachvollziehbare Steigerung von Stabilität und Ruhe sowie von Raumausleuchtung und tonaler Reinheit. Musik wird mit grösserer Selbstverständlichkeit, freierem Ausdruck und nochmals gesteigerter Leuchtkraft wiedergegeben.
Das EPS G2 bzw. das EPX wird über ein 7-poliges Verbindungskabel mit dem PAM G2 verbunden und von diesem an – und ausgeschaltet. Es ist sowohl für Geräte mit einem als auch zwei Eingängen geeignet.


Ausbau mit dem externen Präzisionsnetzteilcontroller EPC

Das EPC ist wie das EPS G2 oder das EPX eine externe Präzisionsspannungsquelle mit den oben beschriebenen Eigenschaften.
Darüber hinaus verfügt das EPC über eine leistungsfähige, fernbedienbare Flash-Mikro­kontrollereinheit, die sämtliche Funktionen des PAM G2 – Ein-/Ausschalten, Eingangswahl, Einstellung von Verstärkung, Eingangswiderstand und Kapazität – bedient. Sämtliche Parameter können im laufenden Betrieb eingestellt werden. Dabei erfolgt die Ansteuerung über rein analoge Signale. Damit ist es gelungen, den PAM G2 vollkommen von dem digitalen Controller zu entkoppeln und digitale Störeinflüsse zu verhindern.
Das EPC verfügt über ein grosses Vakuum-Fluoreszenz-Display mit 2 Zeilen a 16 Zeichen und informiert über sämtliche Betriebszustände und Einstellungen in Klartext.
Das EPC wird über ein 7- und ein 40-poliges Verbindungskabel mit dem PAM G2 verbunden und über die programmierbare Audionet Systemfernbedienung Harmony Ultimate One fernbedient.

Mehr Informationen
Anschlüsse Audionet Audioeingänge: 2 Paar WBT Cinch line, vergoldet, teflonisoliert / 2 Paar WBT Cinch line, vergoldet, teflonisoliert, zur Feinstjustage der Eingangsimpedanz
Audioausgänge: 1 Paar WBT Cinch line, vergoldet, teflonisoliert / 1 Paar XLR symmetrisch, vergoldet
Weitere Anschlüsse: 7-pol Präzisionsschraubbuchse für externes Netzteil / 2 Schraubanschlüsse für Plattenspieler-Erdanbindung, vergoldet / Optional: 40-pol Eingang für EPC-Anschluss (nur bei PAM G2 Systemen, die ab Werk mit dem EPC ausgestattet sind!)
  • Anschluss von bis zu zwei Plattenspielern bzw. Tonarmen
  • Universelle Anpassungen ohne Öffnungen des Gerätes
  • Vollumfänglich fernbedienbar über externen Controller (Präzisionsnetzteil) EPC
  • Aktive 2-stufige RIAA-Entzerrung
  • Keine integrierten Operationsverstärker und Kondensatoren im Signalweg
  • 14 schnelle, rein diskret realisierte MOS-Regler für akkuähnliche Stromversorgung
  • Class A-Ausgangsstufe
  • Vollständige DC-Kopplung, Subsonicfilter mittels aktiver DC-Kopplung
  • Doppel-FET-Eingänge, kein Fehlerstrom
Audiobandbreite: 40 – 30.000 Hz (+/- 0.2 dB) / 18 – 80.000 Hz (+/- 1.0 dB)
Subsonicfilter: Hochpass 4. Ordnung

Positive Feedback, Ausgabe 80

„Du denkst es sind Röhren – Es war so wie mit den anderen Audionet Referenz-Level Geräten, die ich bisher gehört habe – den MAX Monoblöcken (welche nun meine Referenz sind) und dem PRE G2 Preamp. Sie haben alle ein natürliches und neutrales Profil – what you feed in is what you get out – aber es gibt zugleich keine Solid-State-Signatur. Sie haben alle ein natürliches und neutrales Profil – what you feed in is what you get out – aber es gibt zugleich keine Solid-State-Signatur. Diese Maschinen haben eine geschmeidige Texturierung, vielfältige Varitionen der Klangfarben, einen tiefen Klangkörper und eine Wärme wie Röhrengeräte, aber auch die Präzision, Geschwindigkeit und Kraft von Solid-State-Komponenten. Der PAM G2 kommt sogar noch stärker an die Eigenschaften der Tubes. Ich habe lange auf ein solches Gerät gewartet, das alle diese Dinge leisten kann: die Lösung der paradoxen Playback-Anforderungen von Neutralität und Schönheit zugleich. Sie ist da. Der PAM G2 verdient definitiv eine Mitgliedschaft in dieser auserwählten Ausnahme-Gruppe von Solid-State-Komponenten der nächsten Generation.“

Download Testbericht


Positive Feedback, Ausgabe 77

„Audionet war die grösste Entdeckung des Jahres 2014 für mich […] Gehört in die ganz kurze Liste der Weltklasse-Referenzsysteme […] ohne jedes Wenn und Aber.“

Download Testbericht


LP

„Audionets aktueller Phono-Zweiteiler ist ein pralles Paket aus einer praktisch konkurrenzlosen Ausstattung und einem fantastischen Klangbild: tonal perfekt auf der Linie, dynamisch nur durch den Abtaster limitiert und ausnehmend ruhig.“

Download Testbericht


i-fidelity.net

„Die ‚Phonogranate‘ Audionet PAM G2 wird in Verbindung mit der externen Präzisionsnetzquelle EPC klanglich tatsächlich potenter – und in Sachen Bedienkomfort ergibt sich eine gänzlich andere Dimension. Ohne zeitlichen Versatz kann man vom Hörplatz aus unterschiedliche Eingangswiderstände und Kapazitäten miteinander vergleichen und den Verstärkungsfaktor anpassen. Da es sich dabei um feine Differenzen handelt, ist die Zuverlässigkeit beim Finden der gehörrichtigen Einstellung mit dem EPC-PAM-G2-Gespann also maximal gegeben. In der Regel fällt eine Referenz nach einer gewissen Zeit, aber der Audionet PAM G2 bleibt uns in dieser Rolle weiterhin erhalten. In Verbindung mit dem EPC ist diese Auszeichnung vorerst nachhaltig geschützt.“

Download Testbericht


i-fidelity.net

„Bei weiterer Betrachtung des technischen Aufbaus wird einem zudem klar, dass wir es hier mit feinster deutscher Ingenieurskunst zu tun haben. Der PAM G2 ist beste Technik. […] Es bleibt nicht aus, dass der Testalltag zu einem gewissen, meist gleichförmigem Ablauf führt. […] Äusserst selten katapultiert routinierte Redakteure allerdings ein Testgerät aus dem Takt, so wie es der Audionet PAM G2 in vollkommen unerwarteter Weise tat. Der neue Audionet PAM G2 ist eine massive klangliche Überraschung. In allen wichtigen Einzelaspekten des Gesamtklangbilds weiss dieser Phonovorverstärker bereits ohne EPS und EPC vollends zu überzeugen. So ist die Stabilität in der Raumabbildung eindrucksvoll, die Art und Weise der tonalen Auflösung wohl nicht mehr steigerbar und die harmonische Energieverteilung über alle Oktaven hinweg einfach sensationell. Der Audionet PAM G2 nimmt mit grosser Souveränität und Abstand zum Wettbewerb Platz auf dem i-fidelity.net-Referenzthron. Dies ist nicht der erste Titel, den Audionet einheimst, aber wahrscheinlich einer der wichtigsten. Schliesslich ist der Markt für Phonopres nicht besonders gross, und die Performance des PAM G2 liegt weit über dem, was sonst gerne mal als Achtungserfolg bezeichnet wird. Wer den Klang von Schallplatten zu würdigen in der Lage ist, sollte die Phonogranate Audionet PAM G2 kennen!“

Download Testbericht

Dieser Klang macht süchtig. Da helfen zum Beispiel auch:
* Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand